Behandlung von Aknenarben

Fast alle jugendlichen leiden gerade in der Pubertät an Akne. Unschöne Pickel, Pusteln und Mitesser finden sich vorwiegend im Gesicht. Aber auch andere Körperregionen können betroffen sein.

Bei sehr schweren Fällen von Akne und durch ständiges Quetschen oder falsche Behandlung können sichtbare Narben entstehen, die scheinbar ein Leben lang zum ungeliebten Begleiter werden.

Es gibt Möglichkeiten, um Aknenarben zu reduzieren. Auch bei älteren und tiefen Aknenarben können wesentliche ästhetische Verbesserungen erreicht werden.

Behandlung mit Microneedling:

Needling vom Profi:

Beim Needling gibt es Unterschiede! Während Kosmetikerinnen nur mit kurzen Nadeln behandeln dürfen, gehen bei meiner ambulanten Behandlung die Stiche in tieferes Gewebe. Gerade dies ist speziell bei der effektiven Narbenbehandlung sehr wichtig!

Wichtiger Grundsatz bei Narben:

Narben lassen sich nie vollständig entfernen, aber es lässt sich ein ästhetisch ansprechenderes und unauffälligeres Ergebnis erreichen! Für eine erhebliche Verbesserung lohnt sich die Behandlung auf jeden Fall.

Behandlung mit Aqua Facial

Nach einer 3 Phasen-Tiefenreinigung der Haut, werden mittels Radiofrequenz, Ionen und/oder Ultraschall, als 4. Phase, Wirkstoffe in die Tiefen der Haut eingebracht. Dia Haut wird gereinigt, geglättet und gestrafft und optimal mit Feuchtigkeit und Pflege für einen strahlenden Teint versorgt.

Akne entzündete Mitesser werden geöffnet und Vernarbungen werden dadurch geglättet. Es entsteht ein reineres Hautbild.  

Die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung von BHA, ist daher ganz besonders zur Behandlung von Akne geeignet.

Behandlung mit Plasma Pen

Der Plasma Pen nutzt die Ionisierung der uns umgebenden Luft, speziell den darin enthaltenen Sauerstoff und Stickstoff. Bei der Behandlung wird die Sondenspitze über die überschüssige Haut geführt und löst gezielt Blitze aus. Diese „Plasma-Blitze“ bewirken eine Gewebeabtragung.
Bei einer Narbenbehandlung beispielsweise werden mehrere kleine „Plasma-Punkte“ auf und um die Narbe gesetzt. Überschüssiges Gewebe wird so abgetragen und mit der Heilung zieht sich die Haut straff, neue Kollagenfasern bilden sich und ebenen das Areal. Gleichzeitig werden vorhandene Keime abgetötet. Das ermöglicht eine schnelle Heilung ohne Narbenbildung oder Infektionen.  Die Heilung erfolgt schnell und narbenfrei.