Oft leiden Patienten unter überschüssiger Haut das zeigt sich unter anderem bei den sogenannten Schlupflidern. Im Laufe des Lebens können die Lidhaut und die Lidmuskulatur erschlaffen. Hierdurch kommt es zu typischen Alters­erscheinungen wie Falten, Schlupflidern oder Tränensäcken. 

Von der Gewebserschlaffung sind am häufigsten die Oberlider betroffen. Oft wir dieser Überschuss durch eine operativ Behandlung entfernt.

Der Plasma Pen ist eine innovative und nicht operative Methode und hat viele Vorteile. Die Behandlungsergebnisse sind großartig.

Die Anwendung ist hautschonend und kann sehr präzise und selektiv ausgewählte Hautareale behandeln. Die Haut außerhalb der zu behandelnden Stelle wird geschont. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber einer Operation oder Laserbehandlung. 

Behandlungsdauerca.30 – 90 min
BetäubungLokal
SchmerzenBehandlung Schmerzfrei, in der Regel kann es nach der Behandlung zu einem leichten Druck- und Spannungsgefühl im Bejhandlungsbereich kommen.
GesellschaftsfähigkeitRechnen Sie mit einer Ausfallzeit von 5 – 10 Tagen.
Wirkungseintrittsofort, nach einigen Tagen erhalten Sie den Maximaleffekt
HaltbarkeitMonate – Jahre
Was ist eine Plasma Pen Behandlung und wie wirkt sie?Der Plasma Pen nutzt die Ionisierung der uns umgebenden Luft, speziell den darin enthaltenen Sauerstoff und Stickstoff. Bei der Behandlung wird die Sondenspitze über die überschüssige Haut geführt und löst gezielt Blitze aus. Diese „Plasma-Blitze“ bewirken eine Gewebeabtragung.
Bei einer Oberlidstraffung beispielsweise werden mehrere kleine „Plasma-Punkte“ auf der Oberhaut (Epidermis) gesetzt. Überschüssiges Gewebe wird so abgetragen und mit der Heilung zieht sich die Haut zusammen, neue Kollagenfasern bilden sich und straffen das Lid. Gleichzeitig werden vorhandene Keime abgetötet. Das ermöglicht eine schnelle Heilung ohne Narbenbildung oder Infektionen. Ein nachträglicher operativer Eingriff ist nicht nötig. Die Heilung erfolgt schnell und narbenfrei.
An welchen Stellen wird der Plasma Pen eingesetzt?Stirnfalten, Zornesfalte, Augenfältchen, Ober-/Unterlidstraffung, Nasolabialfalte, Lippenfälchen, Narben, Schwangerschaftsstreifen,
Wie Schmerzhaft ist die Behandlung?Die zu behandelnde Stelle wird mit einem Lokalanästhetikum betäubt, so dass die Behandlung völlig schmerzfrei abläuft.
Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?Nach der Behandlung mit dem Plasma Pan kommt zu kleineren Krüstchen und Schwellungen im behandelten Bereichen. Nach fünf bis sieben Tagen bilden sich die Schwellungen jedoch zurück und die Krüstchen fallen ab.
Wann darf die Behandlung nicht durchgeführt werden?Schwangerschaft, Jugendliche unter 18 Jahren, Hauterktankungen oder Entzündungen im zu behandelnden Bereich, Träger von elektronischen Implantaten, Diabetiker, einige Autoimunerkrankungen…
Wie lange hält das Ergebnis?Das Ergebnis ist von langer dauer. Sollte es nach der ersten Behandlung noch nicht zufreiednstellend sein, kann eine 2. Behandlung innerhalb von 3 Monaten erfolgen. Das Ergebnis ist immer vom jeweiligen Hautüberschuss abhängig. Unter umständen sind 1-4 Behandlungen notwendig, welche dann zu einem dauerhaften Ergebnis führen.
Was muss vor und nach der Behandlung mit PDO-Fäden beachtet werden?Bei unsachgemäßer Handhabung des Plasma Pen durch ungeschultes Personal können Narben zurückbleiben.
Meiden Sie auf jeden Fall die Sonne: Die sich neu bildende Haut ist mit der Haut neugeborener Babys zu vergleichen. Ein hoher Lichtschutzfaktor (SF50 6 Wochen) ist unerlässlich, um Pigmentstörungen zu vermeiden.

previous arrow
next arrow
Slider

Behandlung Plasma Pen